Auf Pellworm

Sehenswürdigkeiten:

  • Weltkulturerbe "Nationalpark Wattenmeer"
  • Leuchtturmbesichtigung
  • Alte Kirche mit Arp-Schnittger-Orgel (tolle Orgelkonzerte von Juni bis Mitte September)
  • Inselmuseum, Schiffahrtsmuseum
  • Pellwormer Hafen mit vielen Krabbenkuttern
  • Die Milchstraße. Ja hier kann man sie noch sehen, weil die Nächte auf Pellworm wirklich dunkel sind.

 

Aktiv entspannen:

  • Baden gehen an Pellworms grünen Badestränden (alle mit Strandkörben und Duschen)
  • Wattwanderungen 
  • Fahrradfahren (geht auch direkt am Meer rund um die Insel)
  • Reiten (Wattreiten, Kutschfahrten, Reitstunden auf dem Wattreiterhof oder Appelhof)
  • Nordic Walking, Strandspaziergänge
  • Windsurfen
  • Inline-Skaten

 

Wellness:

 

Besondere Tipps:

  • das vielfältige Pellwormer Kunstgewerbe entdecken
  • Wattwanderung zur Hallig Süderoog
  • Biikebrennen am 21. Februar (inoffizieller Nationalfeiertag der Friesen)
  • herausfinden, welches der vielen Pellwormer Cafés den besten Kuchen backt
  • Pellwormer Rosentage jedes Jahr im Juni
  • Krabben direkt vom Kutter kaufen und sich die Krabben fürs Brötchen selbst auspulen (schmeckt doppelt so gut)