Unser Bauernhof

Zu unserem Bauernhof gehören 40 Hektar Ackerland und 25 Hektar Weiden und Deiche (Grünland). Auf den Äckern bauen wir Weizen, Gerste, Raps, Mais und Kartoffeln an, wovon wir die Kartoffeln auf der Insel direkt vermarkten.

 

Das Grünland nutzen wir für unsere Schäferei. Unsere 160 Mutterschafe grasen von April bis November am Deich. Sie erfüllen dort eine wichtige Aufgabe, indem sie die Grasnarbe schön kurz halten. Eine spannende Zeit ist die Lammzeit von Februar bis März, wenn die Schafe im Stall sind und ihre Lämmer auf die Welt bringen.

 

Auf den Äckern herrscht im Spätsommer Hochbetrieb, wenn die Felder abgeerntet und anschließend neu bestellt werden. Das Korn wird gedroschen, Stroh gepresst, gepflügt und zum Herbstanfang neu ausgesät.

 

So gibt es Zeiten auf dem Hof, in denen der Bauernhof "brummt", die Landwirtschaft spürbar und hautnah zu erleben ist. Und dann wieder Tage, da stehen die Trecker still und die Schafe grasen friedlich am Deich.

 

Der große Fendt ist bereit zum Pflügen.
Unsere Schafe auf der Hausweide sind besonders zutraulich.
Auf dem Trecker dürfen Kinder gern mitfahren.
Die Enten und Gänse "wohnen" rund um unseren kleinen Teich.
Nach der sogenannten Schafskälte im Juni werden die Schafe geschoren.